Ex Astris Scientia
  Home  Info  Starships  Fleet Yards  Treknology  Episodes  Database  Fandom  Community    Classical Music   FAQ   Site Map 
 

Wie groß ist die Defiant?
(Auszug aus Star Trek Weekly 34/01)

"All I ask for is a tall ship and a star to steer her by." (John Masefield, Widmungsplakette der Defiant)

 Seit die Defiant 1994 zum ersten Mal bei Deep Space Nine auftauchte, entwickelte sie sich zu einem der meistgesehenen und populärsten Raumschiffe in Star Trek. Trotzdem blieb neben vielen anderen Ungereimtheiten vor allem die Größe des Schiffs stets umstritten. Je nach Vergleichsgrundlage schwankt die Länge der Defiant von 50m bis 170m. Dazwischen liegt ein absolut inakzeptabler Faktor von 3,4 für die Länge und 39 für das Volumen! Seit das DS9 Technical Manual (DS9TM) mit scheinbar genauen Deckplänen der Defiant 1998 veröffentlicht wurde, ist die Verwirrung komplett, da die Pläne nicht mit den numerischen Größenangaben im selben Buch übereinstimmen können. Die folgende Analyse trägt alle bisherigen Fakten und Argumente zusammen und versucht eine Lösung zu finden.

MSD Üblicherweise sind die großen Okudagramme oder Main System Displays (MSD) verläßliche Referenzen, weil man davon ausgehen kann, daß ein durchschnittliches Schiff der Sternenflotte 3,5m bis 4m hohe Decks hat. Das MSD der Defiant, wie es in der Serie zu sehen war und später für das DS9TM modifiziert wurde, zeigt vier Decks. Wenn man genau hinsieht, kann man auch Personen erkennen, die ziemlich genau 50% so groß sind wie der durchschnittliche Deckabstand. Es stellt sich die Frage, ob nicht Menschen im 24. Jahrhundert viel größer sein sollten als heute. Dies können wir aber definitiv verneinen, denn in den vielen Folgen mit Zeitreisen oder Überlebenden in Kühlkammern waren die Menschen des 20. Jahrhunderts im Durchschnitt nie kleiner als das Sternenflottenpersonal. Somit können wir mit Sicherheit davon ausgehen, daß die im MSD abgebildeten Personen 1,8m, höchstens aber 2m groß sind. Die Deckhöhe würde dann 3,6m bis 4m betragen. Wenn wir diesen Abstand als Maßstab nehmen, dann wäre die Defiant 110m lang mit 3,6m-Decks bzw. 122m mit 4m-Decks.


Okudagramm
(Quelle unbekannt)

Dialoge Obgleich die Defiant auf dem MSD klar vier Decks hat, gibt es einige Dialoge, wo von einem "Deck 5" die Rede ist, so beispielweise in "Der Weg des Kriegers", "Wiedervereinigt", "Das Wagnis", "Die Abtrünnigen"). Es ist strittig, ob in einem solchen Fall eher der visuelle oder der akustische Beweis zählen soll. Eine Theorie in diesem Zusammenhang ist, daß das MSD lediglich eine "künstlerische Darstellung" des wahren Schiffquerschnitts sein könnte, der die wichtigen Bereiche vergrößert wiedergeben und gegebenenfalls auch Decks einfach weglassen würde. Andererseits würde ein solches verfälschtes MSD nur unnötige Desorientierung verursachen. Ein weiteres wichtiges Argument ist, daß die MSDs von weit größeren Schiffen wie der Galaxy oder der Intrepid korrekt in bezug auf die Deckzahl sind, so daß es keinen Grund zu geben scheint, weshalb dies auf der weit weniger komplexen Defiant nicht möglich sein sollte. Wenn nicht irgendwo eine noch höhere Zahl von Decks erwähnt werden sollte, gibt es immerhin eine recht elegante Möglichkeit der Erklärung, daß nämlich "Deck 5" der kleine Hohlraum unterhalb von Deck 4 sein könnte.

Kulissen Die Kulissen der Defiant weisen im Unterschied zu bisherigen Raumschiffen eine niedrigere Deckenhöhe auf. Die lichte Höhe scheint etwa 2,5m zu betragen. Der Hintergrund ist wohl, daß man der Defiant das Aussehen eines Kriegsschiffes geben wollte, was durch die niedrigen Schotts wie auf Seeschiffen des 20. Jahrhunderts noch unterstrichen wird. Die niedrige Raumhöhe scheint allerdings nicht mit dem komfortablen 4m hohen Deckabstand im MSD vereinbar zu sein. Eine mögliche Lösung ist, daß der (unwichtige) Zwischenraum zugunsten der nutzbaren Deckhöhe für das MSD verkleinert abgebildet wurde. Wie bei jedem anderen Sternenflottenschiff ist es auch bei der Defiant unklar, ob die Jefferiesröhren zwischen den Decks verlaufen, was ihre geringe Höhe erklären würde, oder ob sie, wie die üblicherweise horizontalen Einstiege andeuten, auf der gleichen Ebene wie die Decks liegen. Bei der Defiant wäre es jedenfalls möglich, daß sich zwischen allen Decks ein System aus Jefferiesröhren befindet. Auf der Galaxy-Klasse gibt es übrigens weder zwischen den Decks (wenn man dem MSD glaubt) noch auf der gleichen Ebene (wenn man nach den offiziellen Blueprints geht), Platz für irgendwelche Jefferiesröhren. In dieser Hinsicht ist die 120m-Defiant sogar konsistenter als die Galaxy-Klasse.

Äußere Merkmale Wenn man am Modell nach irgendwelchen äußeren Merkmalen sucht, die die Größe der Defiant verraten könnten, wird man nicht fündig. Es mag Absicht gewesen seinn, jegliche Details wie Fenster, Luftschleusen, oder Fluchtkapselluken wegzulassen, da die Größe des Schiffs niemals definitiv feststand. Es gibt zwei Reihen mit Lichtern, die noch unterhalb der Warptriebwerke nach innen zeigen, aber die auf diesen Decks wohl kaum Sinn machen würden. Wären dies tatsächlich Fenster, so müßte das Schiff acht Decks und eine Länge von gut 200m haben.

Schiffsbegegnungen Die Defiant wird meist mit einer Größe von 120m relativ zu anderen Schiffen gezeigt, aber es gibt Ausnahmen, die von 55m bis 170m reichen. Vergleiche mit der Station DS9, dem Jem'Hadar-Angriffsschiff und dem klingonischen Bird-of-Prey sind eigentlich sinnlos, da deren Größen ebenfalls umstritten sind. Trotzdem ist es interessant, daß die Defiant und Martoks Bird-of-Prey - die Rotarran - die richtigen relativen Größen zueinander haben, wenn die Defiant 120m lang ist und wir für den Bird-of-Prey seine ursprüngliche Entwurfsgröße von 110m annehmen. Es war absolut unnötig, Martoks Bird-of-Prey (im Gegensatz zu den anderen, die weiterhin 110m lang sind) für die visuellen Effekte (laut David Stipes) auf 135m heraufzuskalieren, damit er zur 170m-Defiant paßte. Vergleicht man die Defiant mit der Station DS9, so nimmt das Schiff üblicherweise etwas mehr als ein Zehntel des Stationsdurchmessers ein. Die ursprünglich geplante Größe von DS9 muß weniger als 1km gewesen sein, wie ein Vergleich der recht kleinen Ops- und Promenaden-Sets mit der äußeren Erscheinung klar zeigt. Das DS9TM jedoch skaliert die Station auf 1450m hoch, was prinzipiell das gleiche Problem wie bei der Defiant verursacht, die von vielleicht 100m auf 170m wuchs. Bei DS9 lösen sich die meisten Probleme, wenn man einen Durchmesser von etwas mehr als 1km annimmt, und die meisten Innen- und Außenaufnahmen der Station machen einigermaßen Sinn. Bei der Defiant kann man ebenso argumentieren, und die relative Größe zu DS9 stimmt auch wieder.

Ein sehr schöner Größenvergleich ist mit der Lakota in "Das verlorene Paradies" möglich. Wenn die Lakota (Excelsior des Enterprise-B-Typs) 469m lang ist, dann kann die Defiant höchstens 139m messen, wahrscheinlich weniger, wenn man den unbekannten Objektivwinkel und die Entfernung der Kamera bedenkt. Es gibt andererseits zwei Größenvergleiche, die absolut unvereinbar sind. Zum einen ist da die Szene aus "Der erste Kontakt", als die Defiant vor der Enterprise-E zu sehen ist und dabei nur etwa 50m bis höchstens 60m lang zu sein scheint, selbst wenn wir großzügig mit der angenommenen Kameraeinstellung sind. Die zweite Szene stammt aus "Im Lichte des Infernos", wo ein Runabout der Danube-Klasse (23m) vor der Defiant erscheint. Dies ist eine der ganz wenigen Aufnahmen, die tatsächlich eine 170m lange Defiant erfordert.


Vergleich Defiant-Excelsior

(Screencap von Jörg)

Vergleich Defiant-Sovereign

(Screencap)

Vergleich Defiant-Danube

(Screencap von Jörg
)

Shuttlerampe und Typ-10-Shuttle

(Screencap von Jörg)

Shuttlerampe Die neue zentrale Shuttlerampe wurde in einer einzigen Episode, nämlich "Der Klang ihrer Stimme" gezeigt. Die Länge des Shuttles betrug dabei etwa zwei Drittel des Lukendurchmesers. Das entsprechende Größenverhältnis im DS9TM ist anders (relativ größeres Shuttle), aber schließlich ist ja die Serie kanonisch und nicht die Sekundärliteratur. Das Problem ist, daß die Luke nur 8m breit auf einem 120m-Schiff sein würde, während das Shuttle nach Angabe des DS9TM 9,6m lang sein soll. Auch auf einer 170m-Defiant wäre das gezeigte Größenverhältnis immer noch nicht richtig.

DS9 Technical Manual Alle Diagramme im DS9TM zeigen übereinstimmend eine kleine Defiant. Das im Buch abgebildete MSD scheint direkt aus dem MSD in der Serie abgeleitet zu sein. Zumindest sind die relativen Größen des Schiffs und der Decks dieselben und unterstützen somit eine Länge von höchstens 120m. Das gleiche gilt für die Deckpläne. Nur die Brücke wäre etwas zu groß. Die Brückenkulisse mißt etwa 6m x 7m, wäre aber 8,2m x 9,2m auf dem 120m-Schiff. Die Größen der Korridore, Wohnräume und insbesondere der Toiletten wären absolut sinnvoll bei einer Länge von 120m. Das Typ-10-Shuttle wäre allerdings nur etwa 7m lang in diesem Fall.

Auf der anderen Seite sind sämtliche numerischen Größenangaben im DS9TM einfach hochskaliert, weil das Schiff aus irgendwelchen Gründen 170m lang sein soll. Es ist offensichtlich, daß die Brücke mit 12m x 13m riesig wäre. 5m x 3m große Badezimmer wären auch nicht gerade das, was wir auf der sonst so engen Defiant erwarten würden - und die Kloschüsseln wären selbst für Scotty viel zu groß ;-). Es ist jedoch erwähnenswert, daß das 9,6m-Shuttle, die Defiant und die Shuttlerampe auf den Diagrammen unter Annahme eines 170m-Schiffs größenrichtig zueinander wären, anders als es in der Episode "Der Klang ihrer Stimme" der Fall war. Es ist außerdem festzustellen, daß die 120m-Deckpläne in einer Größe abgebildet sind, daß sich ein Maßstab von exakt 1:1000 für das 170m-Schiff ergibt. Die Deckpläne sind bei Maximum Defiant zu sehen.

Der Maschinenraum befindet sich auf den Decks 1 und 2. Dies steht in Gegensatz zu den Bemühungen Worfs in "Das Wagnis", vom Maschinenraum zur Brücke zu gelangen. Warum hat er nicht einfach die Leiter zur oberen Ebene des Maschinenraums genommen? Das gleiche Problem taucht auf, als Deck 2 laut Dialog versiegelt werden muß, aber im Maschinenraum noch weiter wie normal gearbeitet wird.

Star Trek Fact Files Die Star Trek Fact Files (Die offiziellen Fakten und Infos, Datei 28/1) geben eine Länge von nur 68,58m an. Die "Präzision" der Nachkommastellen mag amüsant erscheinen, stellt sich aber als die genaue Umrechnung von 225 Fuß auf metrisches System heraus. In jedem Fall ist dies viel zu klein, um alle dargestellten Sets, Waffen, Triebwerke, Treibstoff, geschweige denn die drei Shuttles zu beherbergen. Der Rest der Informationen ist sehr uneindeutig. Während die Beschreibung beispielsweise des Besprechungsraums sehr ausführlich ist, wird nicht einmal gezeigt, wo im Schiff sich dieser überhaupt befindet. Die Fact Files zeigen einigermaßen detaillierte Außenansichten der Defiant. Es ist nur seltsam, daß das Längen-Weiten-Verhältnis bei den Zeichnungen in den Fact Files 1,46 beträgt, wohingegen es 1,3 bei den Abbildungen im DS9TM ist. Dies muß nicht notwendigerweise die Diskussion um die Länge der Defiant berühren. Die Defiant wurde in den Fact Files wohl unabsichtlich verlängert (oder verschmälert), wenn man bedenkt, daß die DS9TM-Abbildungen viel näher am numerischen Wert sind, der sich zu 1,27 ergibt. Die Fact Files sind ohnehin sehr ungenau, da auch das Deflektorgehäuse übertrieben konisch ist und die Warptriebwerke in der Seitenansicht eine falsche Form haben.

Star Trek Encyclopedia II Die Größe der Defiant, wie sie auf der Vergleichskarte gezeigt ist, hängt vom Schiff ab, das als Referenz genommen wird. Die Ungenauigkeit dieser Abbildung beträgt nämlich um die 20%, selbst bei Schiffen, deren Größe wohlbekannt ist. Noch dazu sind gerade die kleineren Schiffe meist zu groß abgebildet. In jedem Fall ist die Defiant hier eher 170m als 120m lang. Tatsächlich ist dies das erste Mal, daß die große Defiant erwähnt wird, da die Encyclopedia II vor dem DS9TM veröffentlicht wurde.

The Captain's Chair Ein Diagramm auf dieser CD-ROM zeigt eine Liste, die sechs Decks umfaßt. Angeblich war genau diese Liste in einigen späteren Folgen von DS9 im (selten benutzten) Turbolift der Defiant zu sehen.

Zusammenfassung Die Defiant krankte von Anfang an an einem Mangel an verläßlichen Spezifikationen. Offensichtlich kümmerte sich niemand um so etwas wie einen "Writer's Guide" bevor das Schiff auf den Bildschirm geschickt wurde. Die praktisch einzig bekannten Fakten waren, daß das Schiff eher klein, aber gut bewaffnet sein und eine romulanische Tarnvorrichtung haben sollte. Es ist klar, daß spätere Publikationen nicht mehr die Fehler ausbügeln konnten, die schon in der Serie gemacht worden waren. Trotzdem sind die Probleme eher verschlimmert worden. Irgendwann muß jemand entschieden haben, daß das Schiff, das bisher meist etwa 120m lang war, plötzlich 170m messen sollte. Die Folge war, daß Doug Drexler für das DS9TM ein 120m-Schiff zeichnete, das dann in der Beschreibung einfach auf 170m hochskaliert wurde.

Zusammenfassend unterstützen jedoch mehr als 80% aller Aufnahmen, einschließlich der meisten Außenaufnahmen und des MSDs, eine Größe von 120m. Es scheint daher nicht gerechtfertigt, mit einzelnen Fakten wie dem berüchtigten "Deck 5" oder der Größe des nur einmal gesehenen Typ-10-Shuttles eine Größe von 170m zu beweisen. Da es sowohl einzelne Szenen mit einer 170m-Defiant als auch einer 60m-Defiant gibt, ist ohnehin ein Kompromiß erforderlich.

 

Danksagung

Viele Informationen aus diesem Artikel stammen von Maximum Defiant. Vielen Dank an Boris S., Frank Gerratana und Davok for wertvolle Diskussionen und zahlreiche Anregungen. Außerdem danke ich diversen weiteren Personen, insbesondere in den Flare Sci-Fi Forums.

 


Neueste Version (englisch)

 


Zurück zum Index

  Share 
  Home   Top    View as gallery 
Last modified: 08.10.10  
http://www.ex-astris-scientia.org/misc/artikel-defiant.htm